Black Box Garden

IMG_20170622_192149
Das hier ist ein sogenannter Black-Box-Garten. Das hat uns jemand bei einer Gartenführung erklärt. „BLack Box“ genannt, weil man einfach irgendwelche Dinge zusammen schmeißt und wachsen lässt. Ich bin mir nicht sicher, ob das hier wirklich gemacht worden ist. Ich könnte mir auch vorstellen, dass nach dem ersten Versuch nur ein paar traurige Stängel rumstanden und man hier eher sieht, was über Jahre entstanden ist. Die Idee fand ich trotzdem gut. Einfach mal schauen, was rauskommt.
Vielleicht könnte man auch so kochen: Einfach Zutaten in einen Topf schmeißen, kochen, würzen, fertig. Das würde weniger gut funktionieren, gerade weil man ja doch sieht, was man da in den Topf wirft. Es beeinflusst ein Experiment immer, wenn man es anschaut, zumindest ist das so in der Quantenphysik. Oder es ist das, was wir Laien in der Quantenphysik sehen.
Wollte man daraus eine Weisheit fürs Leben ableiten, könnte man sagen: Wahres Leben entsteht nur ohne Absicht. Nur was man nicht plant, kann auch wirklich gelingen.
Dieser Garten ist auch nur ein Versuch. Der Versuch, absichtslos ein Beet anzulegen. Leider unterläuft dieses Konzept aber sich selbst, weil ja von vornherein beabsichtigt war, einen Garten anzulegen. Wirklich großartig wäre es, wenn man gar nicht geplant hätte, einen Garten anzulegen, ja nicht einmal ein Stück Erde für den Garten vorgesehen hätte. Wenn einem zufällig ein paar Samen aus der Tasche gefallen wären, von denen man gar nicht wusste, dass man sie in der Tasche hatte und die dann dieses Beet geformt hätten, samt der klaren Kante an den Seiten.
Klar, dass das nicht der Fall war. Wenn man schlau ist, schafft man es aber, sich im Nachhinein zu überzeugen, dass alles gar nicht geplant war. Insofern ist Vergessen ein wichtiger Faktor.
Je mehr man vergisst, desto mehr kann man sich an den vermeintlichen Zufällen freuen. „Huch, ich habe gerade Abitur gemacht! Wie ist das denn passiert?“ „Ich arbeite als Bankangestellter? Echt? Wie bin ich hierhergekommen?“
Meistens ist es nicht so. Wir sind uns der Geschichte der Dinge bewusst, oder glauben, es zu sein. Man sollte sich häufiger mal eine Black Box gönnen.
Huch, wo kommt denn dieser Text her? Gerade wollte ich noch etwas schreiben, da stand er schon da.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s